2014-07-20 Sunday @ Nadine, Brandon & Brody

Deutsch:

Es waren ein paar etwas anstrengende aber auch interessante Tage seit wir am Dienstag Vicksburg verliessen.

Es ging weiter nach Norden, aber diesen tag auf dem Natchez Trace Parkway. Dies ist eine 2-spurige strasse frei von Kommerziellem verkehr, die einem alten Indianerpfad folgt, der dann von den ersten europaern im gebiet als handelspfad genutzt wurde und dann in den 1930er jahren als arbeitsbeschaffungsprojekt vom CCC (Civiiian Conservation Corps), einer art Reichsarbeitsdienst (nur freiwillig) als naturstrasse ausgebaut wurde. Der parkway geht von Natchez im Süden am Mississippi bis nach Nashville im Bundesstaat Tennessee insgesamt 700 km lang.

Wir sind ihm nur 330 km gefolgt bis zu einem campground des COE (Corps of Engineers), einer militärischen abteilung, die für alle flüsse, dämme, stauseen und deiche in den USA  verantwortlich ist. Der CG lag sehr malerisch an einem Stausee des Tennessee-Tombigbee Kanals der bis nach Mobile, Alabama in den Golf von Mexico endet. Sehr grosse bewaldete stellplätz direkt am ufer.

wir sind dann auch noch eine zweite nacht geblieben weil es uns so gut gefallen hat.

===

Am donnerstag sind wir dann weiter nach norden gefahren bis nach Athens, Tennessee, nördlich von Chattanooga. Zwischendurch haben wir in Huntsville, Alabama das US Rocket und Space Museum besucht.  Werner von Braun war ja massgeblich and dem erfolg des ersten US satteliten und später an den Apollo missionen  zum Mond beteiligt. Ausserdem war Rudi in 1964  für  ein Jahr im Redstone Arsenal stationiert.

===

Am Freitag ging es dann zuerst in die Smoky Mountains. Die fahrt durch Sevierville, Pigeon Forge und Gatlinburg war meistens stop und go, so dass uns zeit blieb die dortigen attractionen genau zu betrachten. die attraktionen bestehen aus einem hotel/motel nach dem anderen mit den kuriosesten vergnügungsangeboten ala Disneyland eingestreut, nur schlimmer und das viele kilometer lang. Auf dem bergrücken war dann regen und nebel.

Von dort zurück zur I-81 autobahn bis Wytheville, Virginia wo wir in einem sehr kommerziellen, aber schönen CG übernachteten, nachdem wir ein ausgezeichnetes Abendessen in einem dem CG nahen mexikanischem restaurant genossen.

==

Am Samstag sind wir dann  auf der autobahn I-81 für 6 stunden und 30 minuten, inclusive pausen,  560 km nach norden gedüst um endlich bei Tochter Nadine in Harrisburg, Pennsylvania anzukommen

English:

We had a couple of long, but rewarding and interstesting days since we left Vicksburg on Tuesday.

First we took about 210 miles of the Natchez Trace Parkway and stopped at quite a few of the historical places on the road. Back in the 1930s the CCC did a fantastic job in laying out and creating the 400+ miles from Natchez to Nashville.

We stopped for two nights at a COE campground on the Tenn-Tom waterway. Our big and beautifully landscaped site was directly on the water and the only sound louder than the birds singing was when a Push barge came along the waterway.. A wonderful place, especially if you own a watercraft.

On Thursday we drove further north and came through Huntsville, Alabama, where we visited the US Space and Rocket Center.  German born Werner von Braun was significantly involved ifrom  the Redstone Rocket as the first successful US satellite carrier all the way to the Apollo Moon shot program.

And not to forget that in 1964, courtesy of the German “Luftwaffe”, Rudi was stationed at OGMS the Ordinance Guided Missile School at Redstone Arsenal, Huntsville, AL.

Our day’s stop was in Athens, TN north of Chattanooga.

On Friday we took a side trip into the Smoky Mountains and the stop-and-go traffic through Sevierville, Pigeon Forge and Gatlinburg cost us a couple hours of our lifes, tested our patience, but gave us an unforgettable insight into an area of the US that if compared to  Disneyland is like comparing a dilapidated road house to the Ritz Carlton. We will not revisit. The top of old Smoky was covered in fog and rain and the east side of the range was a bit  better.

After a long, long day we stopped in a nice CG in Whytheville, VA on I-81.  Across the road we patronized a Mexican Restaurant which gave us excellent food and two bottles of Modelo Negra each.

Saturday we just counted the miles on I-81 north till we arrived at daughter Nadine’s house in Enola, PA a suburb of Harrisburg.

Leave a Reply