2014-07-14 in Vicksburg, Mississippi

Deutsch:

Zuerst einmal: Es ist heiss hier! Sehr! Und anders als auf unserem Ranchito ist die Luft sehr feucht und es weht fast kein Wind.  Nicht sehr erträglich. Nur mit air conditioning, oder im swimming pool zu ertragen. Gott sei Dank  gibt es beides.

Gestern, Sonntag haben wir natürlich mit der deutschen Elf um den sieg gebangt, gezittert und gebetet. Hoch Mario Goetze und armer geschundener Bastian Schweinsteiger.

Vorher sind wir noch die 25 km des Vicksburg Military Park abgefahren. Das ist eine gedenkstätte für eine der grössten und entscheidensten schlachten des Bürgerkriegs. Es ging darum den wasserlauf des Mississippi zu beherschen.  Die strasse folgt dem ehemaligen Frontverlauf  und hat viele Ehrentafeln, Büsten der Generale und Denkmäler. Auf beiden seiten kämpften ca.  120 000 Soldaten wovon ca 10 000 getötet wurden. Die belagerung der stadt dauerte 47 Tage.

Sehr eindrucksvoll ist auch das restaurierte Kriegsschiff Cairo, eines der ersten “eisengepanzerten” fluss monitore.

English:

Sunday we drove the 16 miles tour road in the Vicksburg Military Park. We stopped at quite a few of the impressive spots and were amazed how people could endure to crawl up a steep hill in this heat (the siege was in June and ended on 4 th July 1862) while the enemy was shooting at them from the top of the hill.  What a sacrifice.
The partially restored ironclad monitor Cairo showed  us the sophistication of  weaponry already available.

In the afternoon we did hang in there for 2 1/2 hours in front of the TV as the German soccer team won the world cup against Argentina.

Afterwards we jumped in to the pool to cool off.

 

 

Leave a Reply