2014-09-05 Pittston Farm to Bar Harbor CG, Bar Harbor , Maine

We leave Pittston Farm at 09:00 and take the 20 miles of the unimproved North Road south to Rockwood on the shores of Moosehead Lake, It took exactly one hour of shake, rattle and roll,

Onward to Greenville and then through many villages, some of them decaying due to loss of their mill, or their factories or other circumstances. Lots of for sale signs and run down houses. Sad.

The road from Bangor to Brewer is one shopping Mall after another. Ellsworth is the gate city to Mount Desert Island (MDI), the location of Acadia NP,

At about 15:00 we settled down in Bar Harbor Campground, about 4 miles from the town of Bar Harbor.

And by the way Bar Harbor is correctly pronounced
BAHH HABAHH

Deutsch:

Heute geht es wieder weiter. Sonne und blauer Himmel, was will man mehr?

Zum Abschied fliegen noch 5 Loons ueber den See und lassen einen Gesang hoeren, wie ich noch nie vorher gehoert habe. Speziell fuer mich ein tolles Erlebnis.

Gegen 9.00 Uhr fahren wir los, dies wieder auf einer Logging Road

(Transportstrasse fuer Holz) weiter ins “Tal”. Aber unsere Fenster sind geschlossen, also gibt es keine boese Ueberraschung mehr fuer uns. Der Zustand der Strasse ist etwas besser, trotzdem ganz schoen anstrengend fuer den Fahrer Rudi. Er muss hoellisch aufpassen, immer wieder tiefe Rinnen und Loecher. Wir fahren zwar am wunderschoenen “Moosehead-Lake” entlang, doch durch die dichte Bewachsung ist fast nichts zu sehen. Schade.

Wir wollen heute noch auf die ehemalige Insel “Mount-Desert-Island” mit dem Arkadia-Nationalpark. Heute ist die Insel mit dem Festland durch einen festen Strassendamm verbunden. Die gesamte Insel ist ca., 288 qkm gross.

Die Insel war frueher zum grossen Teil im Privatbesitz der sehr reichen Familien-Clans der 

Vanderbiltds, Rockefeller. jr., Morgans ect. Diese Familien hatten hier ihre Sommerhaeuser. Vor dem 1. Weltkrieg wurde ein grosser Teil verkauft. Rockefeller z.B. Hat seinen Privatgrund in den Arkadia-NP eingebracht. Es gab ein Netz von sog, Carriageroads, auf denen zur damaligen Zeit

die Pferdekutschen fuhren. Heute koennen diese Carriageroads mit dem Fahrrad befahren werden. Eine Autostrasse fuehrt extras durch den Arkadio-NP. Es gibt ausserdem sehr viele Trails. Man kann auch Busse z.T. Kostenlos benutzen.

Die sehr schoenen alten Haeuser der “Reichen” sind zum grossen Teil einem Flaechenbrand 1947 zum Opfer gefallen. Aber auch die uebrigen Privathaeuser sind wunderschoen, zumal diese z.T. An der Atlantikkueste liegen und einen herrlichen Ausblick haben.

Hauptort mit Hafen ist BAR HARBOR. Hier stehen wir auch auf einem Campground, mit Blick auf den Atlantik, Das ganze Gebiet ist ein Gewirr von kleinen und grossen Inseln, z.T. Bewohnt, mit unzaehligen Buchten und Fjorden. Unwahrscheinlich, Ein Paradies fuer Segler, jedoch durch Untiefen etc. Auch nicht ungefaehrlich.

Wir kommen gegen 15 Uhr an, da es sehr heiss ist, unternehmen wir nichts mehr und geniessen die Sonne auf unserem Platz. Morgen ist auch noch ein Tag.

 

Leave a Reply